Lieber Waveboard als Twintip

Aus einem Urlaubstrip wurde ihr erster Worldcup: Stella Groschupf liebt das Kiten in der Welle, auch wenn sie nicht mit diesen aufgewachsen ist.

Weiterlesen

„Ich kann es, aber anders“

Die Welle hebt das Board an, Beinmuskulatur und Flexibilität in den Knien halten die Balance auf dem wackeligen Untergrund. Katharina Rüsbüldt findet ihr Gleichgewicht auf eine ganz eigene Art, mit einem Bein und einer Prothese. Aber egal ob ein- oder zweibeinig, Kathy paddelt bei SUP-Rennen mit und war auch beim SUP World Cup in Scharbeutz am Start. Dort führte sie zudem Menschen mit Handicap an den Sport heran.

Weiterlesen

Leidenschaftlich mitfiebernde Kommentatorin

Sie hat Urlaub, aber irgendwie auch nicht wirklich frei. Für Anna Markfort bedeutete Urlaub, dass sie nicht gesegelt ist. Doch tägliches Training im Kraftraum und Engagement für den Segelsport gab es trotzdem. Zusammen mit Frederike Loewe segelt sie normalerweise 470er - jetzt kommentierte sie die Segel-Bundesliga in Kiel.

Weiterlesen

Von der ersten Minute an

Powerhalsen trainieren und beim Deutschen Windsurf Cup im Slalom starten, das ist das Ziel von Louisa Moldenhauer für das kommende Jahr. Die Windsurferin will „irgendwann im DWC auch weiter vorne mitfahren“ und so wie Lena Erdil im Männerfeld mithalten. Bei den Deutschen Meisterschaften am Dümmersee kämpfte sie aber zunächst mit wenig Wind.

Weiterlesen
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren