„Einfach großartig“

von Friederike Hiller

Inspirierend, kraftvoll, begeisternd – so können nicht nur sowohl Islands Natur als auch die isländischen Frauen beschrieben werde, sondern auch der Film, in dem Anne-Flore Marxer und Aline Bock beides auf bewegende und faszinierende Art miteinander verbinden: a land shaped by women. Der mit 13 Preisen ausgezeichnete Film ist nun abrufbar.

Foto: Andres Beregovich

Spaß an der Veränderung

„Wenn man etwas verändern möchte, ist es wichtig, dass man Spaß daran hat“, Katrin Oddsdottir Lächeln gibt die Antwort auf die Frage, ob sie diesen Satz lebt. Die Menschenrechtlerin hat an der neuen Verfassung Islands mitgewirkt und ist nur eine der Impulsgeberinnen in der Dokumentation „a land shaped by women“.

 

Foto: Eleonora Raggi

Von Natur aus gleichberechtigt

„Wir haben einen Haufen Stimmen, lasst uns die Politik reformieren“. 1975 legten Islands Frauen ihre Arbeit nieder und begannen für die Gleichberechtigung zu kämpfen. 1980 wählte Island die erste weibliche Präsidentin. Nach und nach kamen mehr Frauen in die Politik und brachten mehr Frauenthemen auf die Agenda. Als dann 2008 der finanzielle Zusammenbruch kam, sollte die neue Verfassung weiblich orientiert sein, da es augenscheinlich wurde, dass die Gesellschaft zu risikoorientiert und männlich dominiert war. „Ich glaube, wir haben auf Island erkannt, dass Gleichberechtigung einen natürlichen Ursprung hat“, erklärt Katrin Oddsdottir.

Foto: Eleonora Raggi

Inspirierende Interviews, mitreißende Natur

Der filmische Wechsel zwischen inspirierenden Interviews und mitreißenden Actionaufnahmen zieht den Zuschauer in seinen Bann. Die atemberaubende Kulisse schneebedeckter Berge oder wie an einer Perlenschnur aufgereihte Wellen, die auf die Küste zulaufen. Die Kälte fühlt man durch die Linse, nicht nur, wenn es gerade schneit – aber ebenso ist auch die fantastische Kraft der Natur spürbar. Wer will da nicht den Helm aufsetzen und mit dem Snowboard schwungvolle Linien in den unberührten Schnee ziehen? Die Freiheit und Lebensfreude spüren. Durch die Anstrengung, den Berg zu erklimmen, die Abfahrten oder den Anblick der Polarlichter noch intensiver zu genießen. Oder das eiskalte Wasser spüren, ebenso wie die pulsierende Kraft der schön brechenden Wellen, wenn der Take-off zum Ausgangpunkt eines langen Wellenritts inklusive Glückshormonausschüttung wird.

Foto: Eleonora Raggi

Der Tag, an dem du deinen Gipfel erreichst

Die schroffe Schönheit des Landes beflügelt. So vermutet Anne-Flore Marxer: „Vielleicht spiegeln sich die Kräfte der freien Natur in der starken isländischen Mentalität wider.“ Auf jeden Fall leben dort Frauen, die ihren Träumen folgen, wie die Bergsteigerin Vilborg Arna Gissurardotti. „Seine Träume zu verwirklichen, ist harte Arbeit, viel Kampf und viel Enttäuschung, aber wenn du lange genug dafür kämpfst, dann wird der Tag kommen und du erreichst deinen Gipfel, der Gipfel ist dein Ziel und der Blick von dort oben zeigt dir, dass du unendlich viele Möglichkeiten hast.“

Foto: Eleonora Raggi

„Wir sind einfach großartig!“

Ob in der Politik oder im Sport, die Gesellschaft erlebt einen Wandel. Und den könne auch das Patriarchat nicht aufhalten, schreibt Una Torfadottir in einem Gedicht. „Die Mädchen von heute fordern Macht, Gleichstellung und Respekt. Wir fragen nicht höflich an, wir verlangen etwas, was uns schon lange zusteht.“

Die Schülerin Elisabet Alla Runarsdottir fasst zusammen „Wir sind einfach großartig!“

„A land shaped by women“ - ein Surf- und Snowboardfilm, der das Gänsehautfeeling nicht nur durch Actionaufnahmen und einzigartige Landschaft erzielt, sondern durch großartige Frauen und ihr Engagement für echte Gleichberechtigung aller.

Der Film „a land shaped by women“ ist hier on demand abrufbar.

Bilnachweis Titelfoto: Eleonora Raggi

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren