„Surfen ist Tanz, Poesie, Kunst“

von Friederike Hiller

„Für mich gibt es nichts Schöneres als den Ozean“, erklärt der kalifornische Fotograf und Surfer Morgan Maassen. Mit seinem Objektiv fängt er die Momente ein, in denen Wellen brechen, Surfer mit ihnen spielen und die Sonne die Oberflächen in Szene setzt. „Ich hoffe, dass die Zuschauer und Betrachter meiner Filme und Fotos den Ozean und die Welt mit so viel Dankbarkeit und Respekt sehen, wie ich es tue. Ich liebe einfache Momente, Momente unerwarteter Schönheit und Chaos.“

Bewunderung für den Ozean

„Surfen ist wie Tanzen. Du interagierst mit den Wellen und dem Wasser. Es ist Poesie. Es ist Kunst.“ Morgan Maassens Leben dreht sich um Wasser, Wellen und Ozeane. Daher geht er auch gerne selbst in Wasser, um zu filmen. „Ich bin immer hypnotisiert davon und gebe mein Bestes, um meine Bewunderung dafür einzufangen.“

 

 

Foto: Morgan Maassen

Geschichten mit Bildern erzählen

Als Morgan Maassen 13 Jahre alt war, begann seine Leidenschaft fürs Filmen und Fotografieren. Damals musste er aufgrund einer Verletzung mehrere Wochen mit dem Surfen aussetzen und widmete sich der Kamera. Nach der Highschool fing er an, mit der alten Kamera seines Vaters zu reisen und fand so seinen Weg, Geschichten mit Bildern zu erzählen.

Foto: Morgan Maassen

Surfen ist Geschwindigkeit, Präzision, Freiheit

„Ich fotografiere viel auf Reisen, Portraits, Landschaften, Fashion und Fine Art – ich fotografiere alles. Der Ozean ist nur das zentrale Thema, weil ich dort am liebsten meine Freizeit verbringe.“ Es gäbe kein wundervolleres Gefühl für ihn, als eine Welle zu surfen. Die Geschwindigkeit, die Präzision, die Freiheit – als würde er fliegen. „Es ist für mich das beste Gefühl, dass ich je in meinem Leben gehabt habe. Deshalb hege und pflege ich es auch mehr als alles andere.“

Foto: Morgan Maassen

Mut zur Fertigstellung

Ein Lieblingsfoto hat Morgan Maassen nicht. „Meine Fotos sind für mich wie Postkarten, sie fangen einen bestimmten Moment oder eine bestimmt Erfahrungen ein.“

Viele Momente voller Schönheit hat er auch für sein Video Water II eingefangen.

Water II from Morgan Maassen on Vimeo.

„Ein Video fertig zu stellen ist unmöglich. Es ist wie malen. Je mehr du darauf schaust, je mehr möchtest du daran arbeiten. Es braucht großen Mut, sich das Video anzusehen und es als fertig zu bezeichnen.“

Bildnachweis Titelfoto: Morgan Maassen

Foto: Morgan Maassen

Zurück

Einen Kommentar schreiben