Kolumne: Gegenwind

Wenn die Welle Gegenwind bekommt, baut sie sich auf. Wenn das Segel Gegenwind bekommt, flackert es und bringt Stillstand. Wenn der Wind ins Gesicht schlägt wird es kälter. Sich der Kraft des Windes entgegen zu stellen lässt allerdings nicht nur den Körper frösteln und das Vorwärtskommen erschweren, man kann sich auch – wenn er stark genug ist – nach vorne beugen, darauf ablegen und den Wind im Gesicht genießen. Eine erholsame Pause, um den Kurs zu korrigieren und wieder Fahrt aufzunehmen.

Weiterlesen

Unaufmerksame Jury kostet Medaille

Sie kämpfte, gewann fast alle Rennen, ging als Favoritin ins Finale und wurde dann von einer Konkurrentin vom Podiumsplatz (weg-)gerammt. Der Crash entging der Jury, für Alina Kornelli blieb nur der vierte Platz und das Aus der Träume einer Medaille bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires. Coach Detlef Groebert über lückenhaftes Regelwerk und ein Finalrennen, das nicht dem olympischen Gedanken der Fairness entsprach.

Weiterlesen

Wasserszenen zwischen Dramatik und Ruhe

Wellen, die sich zu Bergen formen, grün-bläulich schillerndes Wasser, dazwischen Surfer und Kiter, die Sprünge in die Luft zaubern oder Wellen abreiten. Von spektakulären Fotos bis zu einzigartigen Farbenspielen: Kalendervielfalt für die Wohnung.

Weiterlesen

Die erste Kiterin bei Olympia

Wenig Wind, aber viele Eindrücke erwartet die Segler und die Kiterin bei den Olympischen Jugendspielen im argentinischen Buenos Aires. Vier Trainingstage waren eingeplant – allesamt verstrichen ungenutzt aufgrund des lauen Lüftchens. Auch zum Start der Spiele ließ der Wind zunächst auf sich warten. Erst am zweiten Tag konnten die Kiter aufs Wasser und so auch Alina Konelli – die einzige deutsche Kiterin, die sich für die Youth Olympic Games qualifiziert hat – und ganz vorne liegt.

Weiterlesen
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren