Warten auf Wellen

von Friederike Hiller

Heute sollte es eigentlich losgehen, am Spot Snapper Rock im australischen Coolangatta in Queensland. Denn bis zum 21. März wird dort der erste Tourstopp der World Surf League (WSL) Samsung Galaxy Champion Tour ausgetragen. Beim Roxy Pro Gold Coast will sich die Australierin Stehpanie Gilmore nach ihrer langen Verletzungspause den Tourstopp und somit die Chancen auf ihren siebten Weltmeistertitel sichern.

Wenig Wellen, bessere Bedingungen in Sicht

Doch erst einmal hieß es warten. Zwei bis drei Fuß, etwa ein Meter, hohe Wellen waren beim Spotcheck für die Organisatoren nicht genug. Die 1. Runde, die am ersten Tag gestartet werden sollte, wurden abgesagt. „Es sind zwar ein paar schöne Wellen da, aber es sind nicht genug“, erklärt Jessi Miley-Dyer von WSL. Hoffnungsvoll schaut er auf morgen, da seien bessere Bedingungen vorhergesagt. Insbesondere der südliche Wind, der auch in den nächsten Tagen anhalten soll, sorge für saubere Wellen in Snapper Rocks.

Morgen, um 7 Uhr Ortszeit (22 Uhr heute Abend in Deutschland) soll es dann losgehen, wenn die Bedingungen es erlauben. Im ersten Durchgang wird die Titelverteidigerin Carissa Moore, Hawaii, auf den Neuling Chelsea Tauch aus Barbados und die aktuelle Juniorenweltmeisterin Isabella Nichols aus Australien treffen. Nichols hatte sich erst am Mittwoch die Wildcard gesichert.

Stephanie Gilmore startet im sechsten Durchgang. 2015 musste sie fast die gesamt Tour über pausieren, da sie sich am Knie verletzt hatte. „ Ich hatte genug Zeit zum Ausruhen und nun bin ich bereit zurückzukommen“, sagt Gilmore. Sie will sich nicht unter Druck setzen, sondern eine gute Vorstellung abliefern, mit der sie selbst zufrieden ist. „Ich habe hart trainiert und fühle mich fitter als je zuvor.“ Aber sie wisse auch, dass das Leistungsniveau höher ist als in den vergangenen Jahren.

Photo credit (Header: Stephanie Gilmore): surfglassy via Visual hunt / CC BY-SA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren