Kopf frei in der Corona-Krise

von Friederike Hiller

Das Meer ist offen, die Infrastruktur teilweise eingeschränkt. Wer nicht auf den Wassersport verzichten möchte und nicht auf einen Verein angewiesen ist, findet seinen virusfreien Platz auf dem Wasser. Das Schöne beim Surfen, Kiten oder Segeln: alleine oder nur mit einem Segelpartner ist der soziale Kontakt minimiert, der Abstand zwischen Booten und Brettern gewahrt und der Wind pustet den Kopf frei. Abschalten von der Nachrichten-Schwemme, der man sich nur schwer entziehen kann. Die Natur genießen und sich fit halten – körperlich und mental.

 

Durchatmen

Nicht Spanien, nicht Dänemark – zuhause ist es auch schön. Zumindest haben wir Glück und leben an der Küste. So haben Gedanken rund um Covid-19 Pause, während es aufs Wasser geht. Eine Wohltat für Körper und Geist.

Das Meer vor der Haustür

Eigentlich sollte es nach Spanien zum Wellenreiten gehen. Abgesagt. Dann kam die Idee, stattdessen nach Dänemark zu fahren. Der Flug wäre durch den Bulli ersetzt worden und die Heimat ist schnell wieder zu erreichen. Dann machte allerdings Dänemark die Grenze dicht. Blieben nur noch die deutschen Inseln. Also kam Fehmarn ins Gespräch – doch irgendwie war wohl die Vorahnung schon da. Ein Tag später riegelten sich die Inseln ab. Nun also Festlandküste. Zum Glück weht der Wind ganz gut. Naja es regnet und die Sonne mag nicht so wirklich zwischen den Wolken erscheinen, aber immerhin pustet der Wind, das Meer rauscht und die Spots sind leer. Drei Kites sind am Himmel, ansonsten noch zwei Windsurfer vor Ort. Genügend Abstand für alle auf dem Wasser.

(Wind)-Stille in stürmischen Zeiten

Fake-News, aber auch die ganzen Nachrichten, die von morgens bis abends auf einen einprasseln, bleiben an Land. Heute reicht der Wind nicht mehr, aber dafür scheint die Sonne. Die Mittagspause nutzen und eine Runde mit dem SUP auf dem Wasser drehen, das ist die Strategie zum Abschalten für den heutigen Tag und dann noch mit Yoga wieder ins Gleichgewicht finden.

Wie findet Ihr Eure Balance in diesen stürmischen Zeiten?

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren