SUP-Rennen zum Mitpaddeln

von Friederike Hiller

Zuschauen, Mitfiebern, aber vor allem Mitpaddeln: Beim Stand Up Paddle CUP von SUP Island auf Föhr kann jeder mitmachen. Jeder, der schon ein Mal auf dem Board stand, kann sich beim SUP-Vergnügen und Spaß-Wettkampf austoben und messen.

„Wir wollen Urlaubern und Tagesgästen einen sportlichen Programmpunkt bieten“, erzählt Jessica „Mine“ Kirstein von SUP Island. Daher wurde das Programm am kommenden Sonnabend (3. August) auch auf 12 bis 17 Uhr gelegt. Wenn die Siegerehrung, die um 17.30 Uhr beginnt, vorbei ist, schaffen es alle Teilnehmer noch die letzte Fähre zurück zum Festland zu bekommen. Wer also noch ein sportliches Wochenende mit oder ohne Familie gestalten möchte, kann zum Paddel greifen und eine der unterschiedlichen Disziplinen ausprobieren.

Alleine oder im Team paddeln

In der Eventarena bei der Seglerbrücke in Wyk auf Föhr geht es beim 200 Meter Sprint darum, sich auf kurze Distanz vollkommen zu verausgaben.

Für jeden, der mal ins Technical Race hineinschnuppern möchte, bietet sich diese Disziplin an. Dabei wird an Land gestartet, die Teilnehmer laufen mit den Boards und Paddeln in der Hand zum Wasser, paddeln dann 600 Meter, laufen noch mal um eine Wendemarke an Land und paddeln dann noch einmal 600 Meter. „Der Spaßfaktor ist hoch, vor allem, wenn man das noch nicht so häufig oder gar nicht gemacht hat“, sagt Mine Kirstein, die die Tücken des Laufens mit Board kennt. Wer lieber im Team paddelt, kann bei der Vier-Personen-Staffel mitmachen, bei der jeweils 400 Meter zurückzulegen sind. Die Paddelübergabe erfolgt in einer Wechselzone im Wasser. Auch für die Kinder gibt es ein Team Race und ein Einzelrennen.

„Wer mit wem ist egal“

Der Ehrgeiz darf sich auf dem Wasser gerne entfesseln, aber der Spaß stehe vor allem im Vordergrund, betonen die Veranstalter. Daher dürfen sich die Teams auch mischen, wie sie wollen. „Wer mit wem ist egal, auch geschlechtlich.“ Neben Preisen für die Besten, gibt es aber auch Lycras für jeden. Mit anderen Paddeln, sich messen und Spaß haben, das ist das Motto des SUP CUP auf Föhr.

Momentan bieten moderate Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius und ein leichter Westwind, der durch die Windabdeckung nicht in die Eventarea gelangt, beste Voraussetzungen. „Wenn es so bleibt, wäre es ideal.“

Weitere Infos bei SUP Island.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren