Doppelt gut eingespielt

Die Stimmung ist trotz Schlafdefizits gut. „Um unseren Titel zu verteidigen, müssen wir uns noch arg ins Zeug legen“, berichten Jonas Hallberg und Till Barth, die mit der „Hinden“ bei der Baltic 500 nach der Umrundung von Læsø wieder auf dem Kurs nach Kiel sind. Nach 2 Tagen, 23 Stunden, 17 Minuten und 26 Sekunden gesegelter Zeit haben sie es geschafft - die Titelverteidigung ist geglückt.

Weiterlesen

Ungewisses Training – ungewisse Regatten

Abgesagte Regatten, heimkehrende Segler und die Frage, wie es weiter geht mit der Olympiaqualifikation und den Olympischen Spielen. Die SeglerInnen des German Sailing Teams sind wieder zuhause. In selbstgewählter Quarantäne oder beim Heimtraining in den eigenen vier Wänden - momentan heißt es für sie: warten.

Weiterlesen

Kopf frei in der Corona-Krise

Das Meer ist offen, die Infrastruktur teilweise eingeschränkt. Wer nicht auf den Wassersport verzichten möchte und nicht auf einen Verein angewiesen ist, findet seinen virusfreien Platz auf dem Wasser. Das Schöne beim Surfen, Kiten oder Segeln: alleine oder nur mit einem Segelpartner ist der soziale Kontakt minimiert, der Abstand zwischen Booten und Brettern gewahrt und der Wind pustet den Kopf frei. Abschalten von der Nachrichten-Schwemme, der man sich nur schwer entziehen kann. Die Natur genießen und sich fit halten – körperlich und mental.

Weiterlesen

Abschalten vor der Qualifikation

Kurz durchatmen und zuhause entspannen, bevor es wieder los geht: die Weltmeisterschaften führen die 470er Teams vom 13. bis 21. März wieder nach Mallorca. Dort haben Theres Dahnke und Birte Winkel bereits die vergangenen Wochen verbracht und können jetzt die kleine Auszeit genießen.

Weiterlesen
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern aufgrund unseres berechtigten Interesses an zielgerichteter Werbung (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO). Näheres in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren